Vom Landessportbund Hessen wurde die Showdown-Abteilung des SV Blau-Gelb Frankfurt e. V. zum Sport & Spielfest INKLUSION ERLEBEN in Darmstadt am 25.06.17 eingeladen.
Das Motto des Sport- & Spielfest 2017 lautete "Inklusion erleben"! So heißt auch das Motto der Öffentlichkeitskampagne der Hessischen Landesregierung. Das Sport- & Spielfest wurde für diese Aktionsreihe als DIE Sportveranstaltung ausgewählt und unterstützt.

So freuten wir uns sehr, als wir den Darmstädter Bürgermeister und Dragoslav Stepanovic begrüßen durften. Später probierte Herr Sozialminister Stefan Grüttner Showdown unter der Dunkelbrille aus.

Wir hatten regen Betrieb an der Platte, auch ganz kleine Gäste mit erst vier Jahren standen bei uns am Tisch.

Zum nun schon traditionellen Herkules-Cup lud die Behindertensportgemeinschaft Kassel am 24.06.2017 in ihr Vereinsheim ein. Zum ersten Mal war der neue hessische Standort Erlensee mit Patrick Walterscheidt vertreten. Die übrigen 7 Teilnehmerinnen und 8 Teilnehmer kamen aus Frankfurt und Marburg, sowie vom Standort Kassel selbst. Da die angemeldete Tina Bohn aus Kassel kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, sprang Horst Griffaton ein, welcher nach dreimonatiger Verletzungspause wegen beidseitig gebrochener Handgelenke, erst gerade wieder mit dem Training begonnen hatte. .
Die vier Schiedsrichter Hermann aus Frankfurt, Stefan aus Marburg sowie Birgit und Jonas aus Kassel waren von 10.15 -19.45 Uhr im Einsatz und pfiffen 44 Spiele an zwei tschechischen Platten.

...Weiterlesen 4. Herkules-Cup 2017 in Kassel

Der zweite Spieltag der 1. Showdown-Bundesliga wurde vom amtierenden Meister ausgerichtet!

Frankfurt (Robert) vs. Dortmund (Melanie)

Nach dem ersten von drei Spieltagen lagen die Frankfurter nur mit einen Satz hinter dem Marburger Team. Beide hatten sechs Punkte vor dem zweiten Spieltag.

Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte Im Juni 2017 der Vorstandsvorsitzende des SV Blau-Gelb Frankfurt e. V., André von Holtzapfel, die sieben Bundesliga-Teams, das vierköpfige Schiedsrichter-Team und die fleißigen Helfer am Grill.

Triple: Kassel (Bettina) vs. Hamburg (Basili)

Was würde passieren?

Kann Marburg die Tabellenführung verteidigen? Wie schlägt sich der Titelverteidiger und Gastgeber Frankfurt? Können Hamburg und Dortmund die Abstiegszone verlassen? Geht es für Kassel weiter nach vorne? Bleibt Vizemeister Berlin an der Spitzengruppe dran? Dies waren Fragen, die sich vor dem Spieltag stellten. ...Weiterlesen Titelkampf in der 1. Showdown-Bundesliga weiter offen

(verfasst von Andreas Schmitz)

Vom 3. Bis 7. Mai fanden in Tirenia (Italien) die ersten Pisa-Open im Showdown mit einem gut besetzten internationalen Teilnehmerfeld statt. Aus Deutschland nahmen Deniz Kürtoglu, Birgit Riester und Bettina Stefan alle aus Kassel sowie Robert Glojnaric aus Frankfurt teil. Ebenfalls aus Hessen reisten die Marburger Antonio Michienzi und Renata Kohn an. Vervollständigt wurde das deutsche Teilnehmerkontingent durch die beiden Paderborner Alfons Vollmer und Petra Welsing, die Dortmunder Sabrina und Andreas Schmitz sowie den Moerser Murat Altunok. Nach der sicheren Anreise aller Spielerinnen und Spieler aus Deutschland im Laufe des Dienstags und Mittwochs per Flieger zum Flughafen Pisa und dem Weitertransport nach Tirenia, einer Kleinstadt in der Nähe von Pisa am Tyrrhenischen Meer gelegen, begannen die Wettkämpfe der Frauen und Männer am Donnerstag den 4. Mai

Die 36 Herren aus 8 Nationen wurden in der ersten Runde in 4 Fünfer- und vier Vierergruppen eingeteilt. Die jeweils ersten beiden Spieler der Gruppe A-h sollten sich für die Runde der Plätze 1-16 und die jeweils Drittplatzierten der acht Vorrundengruppen für die Runde der Plätze 17-24 qualifizieren. Die Viert- und Fünftplatzierten der Vorrunde sollten nachfolgend um die Plätze 25-36 spielen.

...Weiterlesen Showdown auf italienische Art

Von Eli Osewald
Seit 2011 gab es jährlich die Deutsche Meisterschaft im Showdown gemischt geschlechtlich. Ab 2017 gibt es nun eine DM für Frauen und eine für Männer. 12 Frauen und 24 Männer waren am Start.
Vom 06.04. bis 09.04.2017 fanden beide Turniere parallel im Scandic Hotel Potsdamer Platz in Berlin statt. Schirmherrin war Verena Bentele, Ausrichter der Berliner Blinden- und Sehbehinderten-Sportverein.

Medaillen [Foto: R. Tank]
...Weiterlesen Deutsche Meisterschaft im Showdown 2017 im Doppelpack

Beim Frankfurter Sportabend wurde die Showdown-Mannschaft des SV Blau-Gelb Frankfurt e. V. für den Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2016 von der Stadt Frankfurt geehrt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung am Freitag, 24.03.2017 mit einem Snack und gemütlichem Einlass in die Frankfurter Paulskirche. Die große Anzahl an Schülern und Erwachsene wurden durch den Moderator und der inklusiven Band „Blind Foundation“, deren Frontmann zum Frankfurter Showdown-Team gehört, begrüßt.

Oberbürgermeister Peter Feldmann und Sportdezernent Marcus Frank berichteten einiges zur Sportentwicklung in Frankfurt.

Jedes Team wurde auf der Bühne durch Herrn Frank beglückwünscht und jedes Team-Mitglied erhielt eine wunderschöne Medaille und eine Urkunde.

Der Frankfurter Showdown-Bundesliga-Sieger war mit all seinen aktiven Spielern, wie auf dem Foto zu sehen, anwesend und wurde durch deren Trainer Hermann Schladt begleitet:


Eingerahmt von den Honoratioren der Stadt Frankfurt von links nach rechts:
Eli Osewald, Robert Glojnaric, Martin Osewald, Bianka Naser und Manfred Scharpenberg
Quelle des Fotos: „Sportamt Frankfurt“

Im Anschluss wurde in den nahegelegenen Ratskeller zum Buffet geladen. Der Frankfurter Showdown-Standort erhofft sich durch dort geführte Gespräche ab Oktober 2017 neue Trainingsräume bei der Stadt Frankfurt.

03.04.2017, Eli Osewald, Abteilungsleiterin SV Blau-Gelb Frankfurt e. V.

von Kevin Barth

Am 25. und 26. März 2017 trafen sich die sieben Teams der 1. Showdown-Bundesliga zum ersten Spieltag. Dabei hatte jede Mannschaft zwei Partien zu bestreiten. Gespielt wurde auf zwei tschechischen Platten. Die Tabellenführung liegt nach sieben von 21 Spielen ganz in hessischer Hand.

...Weiterlesen 1. Showdown-Bundesliga: Spannender Spieltag zum Auftakt

IBSA-Turnier in Prag vom 9.-12. März 2017

Von Birgit Riester

Nach Prag reisten mit Deniz Kürtoglu, Robert Glojnaric, Antonio Michienzi, Thade Rosenfeld, Bettina Steffan und Birgit Riester vier Herren und zwei Damen aus Deutschland, um sich auf internationaler Ebene zu messen und Weltranglistenpunkte zu erringen.

Die 42 teilnehmenden Herren spielten in 8 Vierer- und zwei Fünfer-Gruppen jeder gegen jeden. Die zwei Besten jeder Gruppe wurden dann in vier Fünfer-Gruppen aufgeteilt, in denen sich die ersten zwei dann für die Viertelfinale qualifizierten. ...Weiterlesen Deutsche Delegation erreichte gute Erfolge

Bericht von Birgit Riester und Bettina Steffan

Am 18. und 19. Februar fanden die hessischen Meisterschaften im Showdown 2017 in Kassel statt. Die Behindertensportgemeinschaft Kassel 1951 e.V. begrüßte 10 Spielerinnen und Spieler sowie sechs Teams der Standorte Frankfurt, Marburg und Kassel im „Zentrum für selbstbestimmtes Leben“ des fab e.V.
Erstmals wurden an einem Termin drei Turniere (Damen, Herren und Mannschaft) ausgespielt.
Die 65 Einzel und 11 Mannschaftsspiele wurden auf drei Tischen von den Frankfurter Schiedsrichtern Hermann Schladt und seinem Sohn Richard, dem Siegener Julian Rosenthal, sowie dem Kasselern Jonas Riester und Tanja Werkmeister souverän mit viel Ruhe gepfiffen.
Georg Riester übernahm die Auswertung der Spielergebnisse.

...Weiterlesen Zwei alte und ein neuer Hessenmeister