1. internationales Turnier in Yerres (Frankreich)

01.03.12

die ersten Spiele sind um,
Thomas hat in 3 Sätzen gegen Achmad aus Holland gewonnen, Antje hat in 2 Sätzen gegen Pascqualina gewonnen und ich habe in 3 Sätzen gegen einen Mitchell aus Holland gewonnen.
Die anderen sind morgen um 8 Uhr dran.

Thorsten gleich gegen Matthieu, da kann er nur gewinnen. Egal, wie das ausgeht.

02.03.12

Am zweiten Tag haben insbesondere Antje und Thomas ihre gute Leistung fortsetzen können. Beide sind in den Gruppen gelandet, in den um die ersten 10 Plätze gekämpft wird.

Andrea, Detlef und Martin sind in die Spiele der Plätze 11 bis 20 involviert, und Thorsten in der Runde der Plätze bis 25. Ein extrem anspruchsvolles Umfeld lässt jeden Satzgewinn oder nur ein knappes Ergebnis zum Erfolg werden.

Zum Abschluss des 2. Tages haben wir gemeinsam in allen verfügbaren europäischen Sprachen "Bruder Jakob" gesungen, und beim nationalen "Einzelsingen" hat sich die deutsche Mannschaft durchaus mit "das Wandern ist des Müllers Lust" als gute Sängergruppe präsentieren können.
Aber, morgen wollen wir nicht nur unsere musikalischen Noten, sondern auch unsere spielerischen noch mal verbessern.

03.03.12

die Spiele sind jetzt, bis auf die Finals, durch. Thorsten hat sich auf Platz 24 vorgespielt, Ich bin 20. geworden, Detlef wurde 17., Andrea ist 16. geworden. Thomas hat mit einer phantastischen Zwischenrunde, in der er einigen der ganz Starken die Harke gezeigt hat, wegen des Punkteverhältnisses um Platz 9/10 spielen müssen. In 2zu1 Sätzen hat sich leider Dominiko Leo aus Italien durchsetzen können.

Und Antje...absolut fantastisch. sie steht im Finale der besten 4 Frauen. Aufgrund ihres Punkteverhältnisses ist sie 2. in ihrer Gruppe geworden und somit geht es für sie morgen früh weiter.

04.03.12

Der letzte Spieltag neigt sich seinem Ende zu. Antje hat in einem phantastischen Spiel gegen die favorisierte Hanna aus Finnland in zwei Sätzen den Einzug ins Finale knapp verpasst.

Im Anschließenden Spiel um Platz 3 gegen Helma aus Holland konnte sich Helma glücklich durchsetzen. Der erste Satz ging deutlich an Antje, und auch der zweite Satz war fast gewonnen, als die Holländerin das Spiel noch drehen konnte In den Finals stehen bei den Männern nun Marco Ferigno und Sven van de Wege. Mal schauen, ob Sven dieses Spiel auch mit "2 Fingern in der Nase“, wie man in Holland zu einem einfachen Sieg sagt, gewinnen wird, denn Marco (Italien) ist während des Turniers immer stärker geworden.

Dass Finale der Frauen wurde von Hanna gegen Jaana (ebenfalls Finnland), in drei Sätzen (Modus 3 aus 5) überlegen gewonnen.

Das Finale der Männer gestaltete sich als ziemlich spektakulär. Die Veranstalter des Turniers hatten nicht an das im Kulturzentrum Yerres ansässige Kino gedacht und somit dröhnten die Musik und die Stimmen des Films bis in unseren Spielraum. Marco und Sven einigten sich aber darauf, den Raum nicht zu wechseln und spielten trotz dieser Geräuschkulisse einfach weiter.

Sven setzte sich in drei Sätzen gegen Marco durch und somit stand auch der Sieger bei den Männern fest.

Martin und Antje

Finale Ranking-Liste

Männer:

1. Sven van de Wege (NL)
2. Marco Ferrigno (IT)
3. Brian Winther Knudsen (DK)
4. Teemu Ruohonen (FI)
5. Matthieu Juglar (FR)
6. Leander Sachs (NL)
7. Jack van Oosterhout (NL)
8. Jørn Rosendal Pedersen (DK)
9. Domenico Leo (IT)
10. Thomas Giese (DE)
11. Jaromir Vospel (CZ)
12. Achmad Martosoewondo (NL)
13. Mitchel Snel (NL)
14. Adrian Słoninka (PL)
15. Bertrand Laine (FR)
16. Luigi Abate (IT)
17. Detlef Vulprecht (DE)
18. Nicola Vincenti (IT)
19. Łukasz Byczkowski (PL)
20. Martin Osewald (DE)
21. Pierre Bertrand (FR)
22. Denis Calonne (FR)
23. Adam Wolczynski (PL)
24. Thorsten Wolf (DE)
25. Łukasz Skąpski (PL)

Women:

1. Hanna Vilmi (FI)
2. Jaana Pesari (FI)
3. Helma van der Boom (NL)
4. Antje Samoray (DE)
5. Ieke Wiersma (NL)
6. Stine Skovbon (SE)
7. Monica De Fazio (IT)
8. Heidi Torn (FI)
9. Tove Knudsen (DK)
10. Wendy Zuydwijk (NL)
11. Anni Bach Pedersen (DK)
12. Helena Krivackova (CZ)
13. Francesca Buttitta (IT)
14. Ingrid Welling (NL)
15. Anja Støvring V. Svendsen (DK)
16. Andrea Vulprecht (DE)
17. Elżbieta Mielczarek (PL)
18. Pasqualina Da Pozzo (IT)
19. Sévrine Mesnil (FR)
20. Marta Woźniak (PL)

Schreibe einen Kommentar