NRW-Turnier in Showdown: Quintett des Blinden und Sehbehinderten Sportvereins Dortmund qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft.

Am 1. Dezember richtete der BSSV Dortmund ein Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft im Showdown aus. Es nahmen insgesamt 20 Spielerinnen und Spieler von den Standorten BSSV Dortmund, Bonn und Moers teil. Vom Standort Dortmund Kirchderne waren keine Aktiven gemeldet und alle gemeldeten inklusive Schiedsrichter des Standorts Bad Meinberg sagten wenige Tage vor dem Turnier ihre Teilnahme ab, was zu erheblichem Mehraufwand und Unannehmlichkeiten bei den Ausrichtern sorgte. Das Turnier wurde auf 4 Spieltischen ausgetragen. Hier gilt ein besonderer Dank den Schulen mit dem Förderschwerpunkt Sehen aus Dortmund, Duisburg und Münster die jeweils ihre Tische für das Turnier zur Verfügung stellten. Alle Spiele wurden mit zwei Gewinnsätzen gespielt.

Die 20 Aktiven traten das Turnier zunächst in vier 5er-Gruppen an, in denen Jeder gegen Jeden spielte. In dieser Gruppenphase zeigte sich, dass die Spieler vom neuen Standort aus Moers bereits erste sehr positive Entwicklungen gemacht haben, es aber noch an Erfahrung und Spielpraxis fehlte um ganz vorne mitzuspielen. Einige Spieler aus Bonn konnten da schon auf mehr Spielpraxis zurückgreifen und so schafften es Hugo Ueberberg und Angela Hune in die Zwischenrunde. Die bereits turniererfahrenen Dortmunder Spieler Andreas Schmitz, Carsten Bender, Sabrina Buschieweke und Eliane Exner konnten sich in ihren Vorrundengruppen souverän durchsetzen. Zudem schafften vom Dortmunder Team auch noch die vergleichsweise weniger erfahrenen Cengiz Koparan und Maren Grübnau den Sprung in die Zwischenrunde. Die zwölf Spieler die die Zwischenrunde nicht erreicht hatten, spielten die Platzierungen in einem KO-Modus aus.

In der Zwischenrunde wurden dann zwei 4er Gruppen gebildet, in denen nochmals Jeder gegen Jeden spielte. Platz 1 - 3 in diesen Gruppen bedeutete eines der begehrten DM-Tickets. Die die Gruppensieger der ersten Runde konnten sich erneut ohne bzw. mit einer Niederlage durchsetzen, so dass dann jeweils zwei Bonner und zwei Dortmunder eine Art kleines Vor-Finale um die DM Startplätze ausspielten. Dabei konnte sich Angela Hune gegen Hugo Ueberberg und Cengiz Koparan gegen Maren Grübnau jeweils in hart umkämpften Spielen durchsetzen.

In der letzten Runde des Turniers wurden dann die Platzierungen der ersten Acht ausgespielt, also immer die ersten der Zwischenrundengruppe gegeneinander, die zweiten gegeneinander usw. Ca. siebeneinhalb Stunden nach Turnierbeginn stand dann das 78. Spiel des Tages an, das Finale um Platz 1.: Nachdem Eliane Exner den ersten Satz relativ problemlos gewann, sah alles schon nach einem schnellen Ende aus. Doch dann konnte Carsten Bender das Spiel zunächst noch einmal drehen und einen dritten Satz erzwingen. In diesem behielt Eliane dann doch schlussendlich die Oberhand.

Am Ende haben alle Spieler 6 bzw. 8 Spiele absolvieren können und in den Spielpausen fand in der Cafeteria ein reger Austausch zwischen den Aktiven statt. Besonders erfreulich war, dass aus NRW 5 Schiedsrichter zur Verfügung standen, die zudem noch von Hermann aus Frankfurt ganz wunderbar unterstützt wurden. Die Ergebnisverwaltung und -auswertung wurde von Wolfgang Schmidt-Silex und seinem Sohn Jona mit ihren beeindruckenden Exel-Kenntnissen ohne jeglichen Probleme mit viel Freude übernommen. Ein ganz großer Dank geht an die vielen tatkräftigen Helferinnen und Helfer die vor, während und nach dem Turnier so unglaublich viel Engagement gezeigt haben!

Der gesamte Turnierverlauf, mit den sehr guten Spielen und Schiedsrichterleistungen war sicherlich Werbung für den Sport, die von den Beobachtern des Behindertensportverbandes NRW hoffentlich wahrgenommen und weitergetragen wird.

Hier die Abschlussrangliste:

Platz   Name Verein

1          Eliane Exner            Dortmund

2          Carsten Bender Dortmund

3          Sabrina Buschieweke Dortmund

4          Andreas Schmitz Dortmund

5          Cengiz Koparan Dortmund

6          Angela Hune           Bonn

7          Maren Grübnau Dortmund

8          Hugo Ueberberg Bonn

9          Murat Altunok Moers

10       Melanie Kleinhempel Dortmund

11       Marzel Franke Dortmund

12       Harald Lott    Bonn

13       Helmut Jürgen         Dortmund

14       Andreas Becker       Dortmund

15       Katja Dludzik            Schule Duisburg

16       Marco Mers   Bonn

17       Dirk Trautmann       Moers

18       Brigitte Otto-Lange  Moers

19       Jutta Ueberberg       Bonn

20       Monika Karpe          Bonn

Schreibe einen Kommentar