Erste Qualifikation in NRW gelaufen

Am Samstag den 4. Oktober fand in den Räumen der Blinden und Sehbehinderten-Wassersportgemeinschaft Moers das erste Qualifikationsturnier zur Regional- und Landesmeisterschaft im Showdown in NRW statt. Je zwei Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen aus den Standorten Moers, Bonn und Dortmund traten an, um sich für die Landesmeisterschaft im Showdown am 29. November 2014 in Duisburg zu qualifizieren. Dabei mussten in einer einfachen Runde jeder gegen jeden antreten.

Gepfiffen wurden die Spiele von Eliane Exner und Viktoria Reul-Kallenberg beide vom Standort Dortmund.

Nach der Kontrolle der Start- und Sportgesundheitspässe durch die Spielleiterin Eliane und der Kontrolle der Schläger und Brillen konnte es mit den Spielen losgehen. Zunächst erfolgten die vereinsinternen Duelle, bei denen sich Eric gegen Brigitte, Harald gegen Angela und Andreas gegen Cengiz durchsetzen konnten. In den weiteren Matches ergaben sich teilweise spannende Duelle, vor allem zwischen Brigitte und Angela oder auch zwischen Harald und Brigitte. Insgesamt setzten sich die Spieler des Dortmunder Standortes durch und belegten die ersten beiden Plätze. Knapp wurde es beim Kampf um den dritten Platz. Zwei Spieler und eine Spielerin hatten jeweils zwei Siege und drei Niederlagen. Auf Grund des besseren Satzverhältnisses konnte sich aber Harald vor Eric und Brigitte durchsetzen. Für die Mannschaftsmeisterschaft in NRW erhielt Dortmund 3 Punkte vor Bonn mit 2 Punkten und Moers mit einem Punkt. Am 18. Oktober findet nun in Duisburg die zweite Qualifikationsrunde statt. Zu danken ist hier noch mal den beiden Schiedsrichterinnen und dem Ausrichter aus Moers, der seine Räume und seine Platte zur Verfügung stellte.

Nachfolgend die Tabelle zur ersten Qualifikation.

  1. Andreas Schmitz (Dortmund) 5 Siege
  2. Cengiz Koparan (Dortmund) 4 Siege
  3. Harald Lott (Bonn) 2 Siege
  4. Eric Klumb (Moers) 2 Siege
  5. Brigitte Otto-Lange (Moers) 2 Siege
  6. Angela Hune (Bonn) 0 Siege

Schreibe einen Kommentar