Exner zum dritten Mal NRW’s beste – fünf Dortmunder fahren zur Deutschen Meisterschaft

Am vergangenen Samstag (29.11.) fand in Duisburg die NRW-Meisterschaft im Showdown statt. Dazu trafen sich zwölf Spielerinnen und Spieler. Der letztjährige zweite Carsten Bender musste leider kurzfristig wegen Krankheit absagen. So wurde in zwei Sechser-Gruppen gespielt. Dabei kamen drei Platten zum Einsatz, an denen gleichzeitig Matches ausgetragen wurden. Die besten drei jeder Gruppe spielten anschließend die Plätze Eins bis Sechs aus. Hier wurde dann auch noch in Halbfinals und dem Finale der NRW-Meister ermittelt. Diese sechs Spieler waren nach der Vorrunde bereits für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Für die Plätze Vier bis Sechs jeder Gruppe ging es dann noch um die Plätze Sieben bis Zwölf. Auch diese Spieler hatten noch ein großes Ziel vor Augen, denn der oder die siebtplatzierte bekam ebenfalls noch einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft.
In Gruppe A setzten sich in der Vorrunde mit Eliane Exner, Andreas Schmitz und Cengiz Koparan drei Spieler durch, die sich bereits letztes Jahr für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben. In Gruppe B dominierten Sabrina Schmitz und Murat Altunok das Geschehen. Um Platz Drei gab es dagegen einen harten Kampf. Am Ende hatten mit Brigitte Otto-Lange, Melanie Kleinhempel und Angela Hune drei Spielerinnen die gleiche Punktzahl. Nun musste das Satzverhältnis und der direkte Vergleich entscheiden. Am Ende belegte Brigitte Otto-Lange aus Moers den begehrten dritten Platz und war damit direkt für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.
Anschließend begann die zweite Runde mit den beiden neu gebildeten Sechsergruppen. Im Kampf um Platz Sieben hatte am Ende Melanie Kleinhempel aus Dortmund die Nase vorne. Sie fährt damit zum ersten Mal zur Deutschen Meisterschaft. In der Gruppe um die Plätze Eins bis Sechs standen am Ende mit Eliane Exner, Andreas und Sabrina Schmitz sowie Cengiz Koparan vier Dortmunder im Halbfinale. Im ersten Halbfinale behielt Eliane Exner in zwei Sätzen gegen Cengiz Koparan die Oberhand. Den ersten Durchgang gewann sie dabei klar mit 11:3. Im zweiten Satz wehrte sich Koparan und hatte der neuntplatzierten der letzten Deutschen Meisterschaft einiges entgegenzusetzen. So stand es zwischendurch 6:6, bevor Exner sich doch wieder entscheidend absetzen konnte und den Sieg perfekt machte.
Im anderen Spiel der Vorschlussrunde gewann Andreas Schmitz ein brisantes Duell gegen seine Frau Sabrina in drei Sätzen. Dabei führte Sabrina Schmitz schon relativ deutlich im Entscheidungssatz, bevor Andreas Schmitz zurückkam und das Spiel noch drehte. Entscheidend dabei waren einige Körpertreffer, die Sabrina in dieser Phase der Partie kassierte. Somit standen sich erstmalig Eliane Exner und Andreas Schmitz im Finale gegenüber.
Im Spiel um Platz drei setzte sich Cengiz Koparan in drei Sätzen gegen Sabrina Schmitz durch. Beiden Spielern merkte man die Müdigkeit nach einem langen Turniertag an. Koparan konnte den ersten Satz gewinnen, bevor Schmitz sich den zweiten Durchgang sicherte. Im Entscheidungssatz ging es eng zu. Schlussendlich sicherte sich Koparan mit 12:10 den dritten Platz. Im Finale zeigte Eliane Exner erneut ihre Klasse und siegte klar in zwei Sätzen. Der Schlüssel zum Sieg war hier vor allem ihre gute Abwehr. Andreas Schmitz fand kaum ein Mittel gegen die starke Defensive seiner Vereinskameradin. So geht der Titel verdient an Eliane Exner, die im gesamten Turnierverlauf nur ein Spiel verlor. Damit ist sie zum dritten Mal in Folge NRW-Landesmeisterin. Dazu herzlichen Glückwunsch! An dieser Stelle auch noch ein großer Dank an alle Beteiligten, die dafür gesorgt haben, dass das Turnier so reibungslos über die Bühne gehen konnte.

Hier noch die Komplette Rangliste der Meisterschaft:

  1. Eliane Exner (Dortmund)
  2. Andreas Schmitz (Dortmund)
  3. Cengiz Koparan(Dortmund)
  4. Sabrina Schmitz (Dortmund)
  5. Murat Altunok (Moers)
  6. Brigitte Otto-Lange (Moers)
  7. Melanie Kleinhempel (Dortmund)
  8. Eric Klumb (Moers)
  9. Harald Lott (Bonn)
  10. Maren Grübnau (Dortmund)
  11. Kevin Barth (Dortmund)
  12. Angela Hune (Bonn)

(Der Artikel wurde von Kevin Barth geschrieben)

Schreibe einen Kommentar