BSG Kassel ist erster Hessischer Mannschaftsmeister im Showdown

unnamed

Die BSG Kassel ist der erste Hessische Mannschaftsmeister im Showdown. Die Mannschaft von Spielführer Deniz Kürtoglu sicherte sich den Titel am Samstagvormittag auf den alten Kegelbahnen des TSV Cappel durch eine Aufholjagd in der Schlussphase des Endspiels. Gegen Blau-Gelb Frankfurt lag die Mannschaft bereits mit drei Treffern zurück, drehte das Spiel jedoch und gewann 31:29.

„Beim Spielstand von 26:29 gegen uns habe ich ehrlich gesagt nicht mehr an den Sieg geglaubt“, sagte Kürtoglu. „Ich denke, wir haben von der Nervosität unserer Gegner profitiert. Wir haben uns sehr über den Sieg gefreut.“

Birgit Riesters starke Nerven sind entscheidend für den Sieg

Kürtoglu, Stefan Collet und Birgit Riester waren mit fünf Siegen in der Vorrunde und einem 31:17 im Halbfinale gegen die Tischball-Sportgruppe Marburg II ins Finale eingezogen. Auch das Endspiel begannen die Nordhessen dominant, schwächelten jedoch nach einer Führung von 25:15. „Wir hätten es fast versaut, aber Birgit hat uns mit ihrer Punkteserie noch einmal gerettet“, so Kürtoglu.

Hessens Fachwart Showdown Hermann Schladt zeigte sich trotz der knappen Finalniederlage kaum enttäuscht. Er gratulierte den Kasselern zum Sieg und Gastgeber Marburg zu einer sehr gut organisierten Veranstaltung. Schladt sagte: „Ich denke, Kassel ist der verdiente Sieger. Mit dem zweiten Platz können wir Frankfurter sehr zufrieden sein. Wir haben im Finale unser Bestes gegeben und hätten mit ein wenig Glück sogar gewinnen können.“

Marburger Teams teilen die Plätze drei bis sechs standesgemäß auf

Die weiteren vier Plätze belegten die Mannschaften der Tischball-Sportgruppe Marburg in der standesgemäßen Reihenfolge. Im Spiel um den dritten Platz besiegte die erste Mannschaft der Gastgeber ihre Zweitvertretung mit 31:10. Der fünfte und sechste Platz wurden nicht ausgespielt. Entscheidend für die Platzierungen waren die Ergebnisse der Vorrunde, in der Marburg III auf dem fünften und Marburg IV auf dem sechsten Rang abgeschlossen hatte.

Der nächste Höhepunkt im Wettkampfkalender der hessischen Showdown-Spieler ist die Deutsche Einzelmeisterschaft im April. Die erste Bundesliga-Saison der Sportart startet im gleichen Monat. „Im Juni wird es voraussichtlich einen Spieltag in Frankfurt geben“, so Schladt.

(Quelle: wwww.hbrs.de / Nico Wagner)
Bild: Birgit Vogt

Schreibe einen Kommentar