Die Bundesliga-Saison 2018 hat begonnen…

von Benjamin Neue

Spielstätte Laurentiusheim
Spielstätte Laurentiusheim
Logo 1. Showdown-Bundesliga
Logo 1. Showdown-Bundesliga

 

Am Wochenende 24./25.03.2018 trafen sich die Teams der 1. Showdown­-Bundesliga zum Auftakt der Saison 2018 in Paderborn. Der 1. Spieltag, zwei Wochen vor der DM, sollte erste Tendenzen für die diesjährige Spielzeit und die nationalen Meisterschaften geben. 28 Spielerinnen und Spieler traten zu den Einzelspielen am Wochenende an die Platte. 18 von Ihnen werden auch bei der DM aufschlagen.

Die DM-Finalisten 2017 Rosenfeldt und Neue sowie Viertelfinalist Scharpenberg konnten alle ihre Bundesliga-Partien gewinnen. Außerdem kam es gleich zweimal zur Neuauflage des letztjährigen Viertelfinales Schmitz vs. Kürtoglu. Beide konnten je eines der beiden Dreisatzspiele für ihr Team entscheiden.

Auch bei den Damen konnten die DM-Mitfavoritinnen Riester und Samoray Ihre Begegnungen für ihr Team gewinnen. Vizemeisterin Schmitz gewann gegen DM-Kontrahentin Naser aus Frankfurt und gegen Griffaton aus Kassel, musste sich aber Scharpenberg aus Frankfurt geschlagen geben.

Der Titelverteidiger aus Berlin und der Vizemeister aus Marburg konnten am Wochenende je ein Match mit 3:2 und mit 4:1 für sich entscheiden und liegen damit gleichauf mit fünf Zählern an der Tabellenspitze. Beide Teams konnten sich deutlich gegen die SG Bremen/Hannover durchsetzen, welche noch punktlos Tabellenplatz 7 belegt. Gegen die starken Aufsteiger der SG Moers/Paderborn mussten beide Teams einen Punkt abgeben. Während Berlin das Auftakteinzel und das Triple nach deutlichem Rückstand (8:19), einer fulminanten Aufholjagd (27:26), dann knapp mit 30:32 verlor, musste Marburg zwei Einzel an die Aufsteiger abgeben.

Das Team von der BSG Kassel hatte mit Dortmund und Frankfurt zwei starke Teams zum Saisonauftakt. Die drittplatzierten des Vorjahres gewannen beide Matches mit 3:2. Gegen Dortmund verliefen die Partien dabei denkbar knapp. Die letzten drei Spiele wurden über die maximale Spieldauer mit nur zwei bzw. drei Punkten Differenz entschieden.

Der SV Blau-Gelb aus Frankfurt reiste mit drei DM-Teilnehmern an und setzte sich am Ende deutlich mit 4:1 gegen Dortmund durch, wenn auch hier drei der vier Einzel über drei Sätze gespielt werden mussten. Der Mannschaftsmeister von 2016 verlor am Sonntag gegen Kassel mit 2:3.

Kassel und Frankfurt sind nach dem 1. Spieltag mit 4 Zählern punktgleich. Da Kassel jedoch ein Match mehr gewonnen hat, liegen sie vor den Frankfurtern auf Rang drei.

Der Aufsteiger und Ausrichter der SG Moers/Paderborn war mit dem Auftakt sehr zufrieden, wie Altunok erwähnte: „Wir haben mehr Punkte erspielt, als wir uns vorher erhoffen konnten. Ich bin sehr zufrieden!“ Mit zwei Punkten belegt das Team Platz fünf der Tabelle.

Die Abstiegsplätze belegen zurzeit die Teams des BSSV Dortmund mit einem Punkt und die punktlose SG Bremen/Hannover.

Kapitel I der 1. Showdown-Bundesliga 2018 ist damit geschrieben. Erste Ergebnisse stehen in den Listen. Der 1. Spieltag der Saison sollte gleichzeitig auch ein erster Test des neuen Zeitplans sein, welcher insgesamt positiv aufgenommen wurde.

Ein großes Dankeschön geht an die Ausrichter aus Paderborn, die vielen liebevollen Helfer um Plattentransport und Verpflegung sowie an die Schiedsrichter, welche eine solche Veranstaltung erst möglich machen: „Danke!“

SPIELERGEBNISSE

unter 2018 | 1. Liga

TABELLE

1.   TSG Marburg   |   5 Pkt.   |   2 Matchsiege   |   7:3 Spiele
1.   BBSV Berlin   |   5 Pkt.   |   2 Matchsiege   |   7:3 Spiele
3.   BSG Kassel   |   4 Pkt.   |   2 Matchsiege   |   6:4 Spiele
4.   SV Blau-Gelb Frankfurt   |   4 Pkt.   |   1 Matchsiege   |   6:4 Spiele
5.   SG MoPa  |   2 Pkt.   |   0 Matchsiege   |   4:6 Spiele
6.   BSSV Dortmund  |   1 Pkt.   |   0 Matchsiege   |   3:7 Spiele
7.   SG BreHa   |   0 Pkt.   |   0 Matchsiege   |   2:8 Spiele