Pisa 2019: Vier deutsche Viertelfinalisten und weitere Erfolge

geschrieben von Kevin Barth

Vom 8. bis 12. Mai versammelten sich in Tirrenia 98 Spielerinnen und Spieler zu den dritten Pisa Open. Am größten Weltranglistenturnier des Jahres nahmen auch acht Damen und elf Herren aus Deutschland teil. Gespielt wurde auf acht tschechischen Platten, 14 Schiedsrichter pfiffen insgesamt rund 500 Spiele. Am Ende landeten gleich vier Deutsche unter den ersten acht und auch weitere positive Geschichten wurden geschrieben.

Eröffnung Pisa Open 2019
...Weiterlesen Pisa Open 2019 – Bericht und Audios

Podcast auf meinsportpodcast.de: DM 2019 Fazit

https://meinsportpodcast.de/mixed-sport/sportplatz/dm-fazit-showdown-in-viersen-2019/

Bericht auf RP-online (Rheinische Post):

https://rp-online.de/nrw/staedte/nettetal/in-hinsbeck-lief-die-neunte-deutsche-meisterschaft-im-tischball-auch-showdown-genannt_aid-38406917


geschrieben von Thade Rosenfeldt

Wer am späten Abend des 28. April 2019, ein Sonntag, im Marburger Bahnhof zugegen war, konnte ein kurioses Bild bestaunen. Ein älterer Herr steht, den Blick konzentriert auf die Treppen zum Bahnsteig 4 gerichtet, in der Unterführung. In seinen Händen glänzt eine Trompete in der sterilen Bahnhofsbeleuchtung. Die teils neugierigen, teils befremdeten Blicke der späten Passanten ignorierend, scheint er auf irgendetwas zu warten.

...Weiterlesen DM 2019 – Anekdote

Die Titelverteidiger schlagen zu

geschrieben von Kevin Barth

Die Jugendherberge in Nettetal-Hinsbeck war vom 25. bis 28. April der Austragungsort für die 9. Deutsche Meisterschaft, gleichzeitig die vorerst letzte in dieser Turnierform. Am Donnerstagabend versammelten sich die Zwölf Damen und 24 Herren zur Eröffnung und Materialkontrolle. Am Freitagmorgen begannen die ersten Spiele pünktlich um 07:30 Uhr. Die letztjährigen Titelträger Antje Samoray und Thade Rosenfeldt wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und triumphierten erneut. Abgesehen davon gab es durchaus Dramatik und die ein oder andere Überraschung.

Siegertreppchen Damen und Herren
...Weiterlesen DM 2019 – Bericht

gespielt vom 26.04. bis 28.04.2019 in Nettetal-Hinsbeck

DAMEN:

  1. Antje Samoray BER
  2. Melanie Kleinhempel DOR
  3. Bettina Steffan KAS
  4. Birgit Riester KAS
  5. Eli Osewald FRA
  6. Tanja Janatzek MOE
  7. Sabrina Schmitz DOR
  8. Annika Hein MAR
  9. Tina Bohn KAS
  10. Martina Reicksmann BRE
  11. Brigitte Otto-Lange MOE
  12. Dagmar Hahn VIE

Herren:

  1. Thade Rosenfeldt MAR
  2. Manfred Scharpenberg FRA
  3. Stefan Collet KAS
  4. Kevin Barth DOR
  5. Horst Griffaton KAS
  6. Deniz Kürtoglu KAS
  7. Benjamin Samoray BER
  8. Patrick Walterscheidt ERL
  9. Stefan Lammertz VIE
  10. Andreas Schmitz DOR
  11. Robert Glojnaric FRA
  12. Alfons Vollmer PAD
  13. Stefan Peters VIE
  14. Martin Osewald FRA
  15. Christian Siegemeyer DOR
  16. Thomas Giese BER
  17. Eberhard Dietrich BER
  18. Thomas Lehrmann BRE
  19. Lutz Egeling QUE
  20. Heiner Schad BRE
  21. Nils Hildebrandt HAM
  22. Michael Humbert PAD
  23. Thorsten Wolf BER
  24. Mohamed Shati BRE

Alle Einzelspielergebnisse finder ihr unter: www.showdown-turnier.de

Pressebericht in der RP Digital (Rheinische Post)

https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/tischballgruppe-viersen-richtet-ab-dem-25-april-deutsche-meisterschaft-im-showdown-in-nettetal-aus_aid-37990789

Radiobeitrag auf meinsportpodcast.de

https://meinsportpodcast.de/mixed-sport/sportplatz/showdown-rasant-packend-und-inklusiv/

Ankündigungsbericht auf facebook / Tischball Viersen (ggf. Account notwendig)

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=296243937979274&id=289393965330938&t


geschrieben von Eli Osewald /
Auszüge aus der Pressemeldung von Stefan Lammertz

Ab dem 25.04.2019 treffen sich die 12 besten Showdownspielerinnen und
24 besten Showdownspieler des Landes in der Zirkus-Jugendherberge Nettetal-Hinsbeck, um ihre jeweiligen Deutschen Meister zu ermitteln.

Wir sind gespannt, ob Thade Rosenfeldt (Marburg) und Antje Samoray (Berlin) ihren jeweiligen Titel verteidigen. Diese Deutsche Meisterschaft ist gleichzeitig die Qualifikation zur Weltmeisterschaft im Herbst in Italien.

„Es ist für uns eine große Ehre, dass wir als Tischballgruppe Viersen diese DM als wichtigstes Turnier des Jahres in Deutschland ausrichten dürfen und an den linken Niederrhein holen konnten“, sagt Stefan Peters, einer der beiden Standortleiter, die diese DM erstmals ausrichten. „Wir freuen uns auf viele spannende Spiele auf hohem Niveau und sind besonders stolz darauf, dass diese Veranstaltung von der Aktion Mensch, der Sparkasse Krefeld, Brillant Optik aus Viersen, dem Büro für barrierefreie Bildung aus Herne und weiteren regionalen Sponsoren gefördert wird.“, fügt Stefan Lammertz hinzu.

Die 36 Sportlerinnen und Sportler kommen aus Berlin, Bremen, Dortmund, Erlensee, Frankfurt, Hamburg, Kassel, Marburg, Moers, Paderborn, Quedlinburg und Viersen.

Der Spielplan und die Ergebnisse sind unter
www.showdown-turnier.de
zu finden.

Spielort:
Zirkus-Jugendherberge,
Heide 1, 41334 Nettetal

Spielzeit:
Fr, 26.04.2019 – So, 28.04.2019
Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht!

Veranstalter:
Showdown-Verband Deutschland e. V. (SVD)

Ausrichter:
Blinden- und Sehbehindertenverein für Mönchengladbach und Viersen e. V. (BSV MG), Tischballgruppe Viersen

Logo 2. Showdown-Bundesliga

Der erste Spieltag der 2. Showdown-Bundesliga 2019 findet in Nürnberg statt. Vielen Dank an den BVSV als Ausrichter.

 Spielort:
BBS Nürnberg
Brieger Straße 21
90471 Nürnberg-Langwasser

Zeitplan:
Sa. 06.04.2019
11:00 Begrüßung, Schlägerkontrolle
11:15 – 14:00 Spiele Session 1
14:15 - 17:00 Spiele Session 2
17:15 – 20:00 Spiele Session 3

So. 07.04.2019
08:30 Einlass
09:00 – 13:30 Spiele Session 4
ab 13:45 Abreise

Gäste sind herzlich Willkommen. Erlebt den rasanten, mitreißenden Sport nach Gehör live vor Ort.

Info: Während der Spiele ist das Betreten der Räume nur gestattet, wenn der Schiedsrichter die Tür öffnet, z.B. im Seitenwechsel.

1. Spieltag:
Saisonstart 2019 im „Tor zur Welt“.

geschrieben von Benjamin Samoray

Am 23./24.03.2019 gab es den Auftakt der Showdown-Bundesliga. Zum vierten Mal suchen wir den Showdown-Mannschafts-Meister des Jahres.

Der amtierende Meister vom SV Blau-Gelb Frankfurt startete mit optimaler Punktausbeute in die Saison. Sowohl Frankfurt als auch der Vizemeister von der BSG Kassel mussten gegen die beiden Aufsteiger antreten und wurden Ihrer jeweiligen Favoritenrolle gerecht. Beide Teams gewannen gegen die SG KEMF (Kassel, Erlensee, Frankfurt) mit 4:1. Gegen den Hausherren aus Hamburg konnten die Kasseler Spielerinnen und Spieler die volle Spielsiegausbeute klar machen. Sie gewannen mit 5:0. Meister Frankfurt gab ein Spiel an die Ausrichter ab und gewann somit mit 4:1 gegen Hamburg. Der Vorjahresdritte TSG Marburg konnte auch seine beiden Matches gegen die SG Moers/Paderborn (MoPa) und den BBSV mit 4:1 gewinnen. Somit gehen alle drei Teams mit sechs Punkten aus dem 1. Spieltag. Durch ein gewonnenes Spiel mehr auf dem Konto führt Kassel die Tabelle an. Frankfurt und Marburg teilen sich den zweiten Rang.

...Weiterlesen 1. Showdown-Bundesliga ’19