Springe zum Inhalt

geschrieben von Kevin Barth

Auch der nationale Showdown-Sport wird aufgrund des COVID-19 Virus zunächst einmal ruhen. Der erweiterte Vorstand des SVD hat heute beschlossen, keine Turniere bis zum 19. April zu veranstalten. "Auch wir möchten zum Schutz vor dem Corona-Virus den Empfehlungen der Politik und den Gesundheitsbehörden folgen", heißt es in einer offiziellen Mitteilung an alle Spielerinnen und Spieler. Nicht planmäßig stattfinden können deshalb der erste Spieltag der ersten Team-Bundesliga (21. und 22. März in Duisburg), der finale Spieltag der B-Divisionen (4. und 5. April in Bremen) und der finale Spieltag der A-Divisionen (17. bis 19. April in Frankfurt). "Für die weitere Planung der Turniere haben wir entschieden, dass unter den gegebenen Umständen die Priorität auf den Divisionen A und B liegen soll. Wie und wann genau die Turniere gespielt werden, können wir euch noch nicht abschließend sagen. Hierzu müssen Bedingungen erst noch geklärt und die Situation immer wieder neu bewertet werden", erklärt der Vorstand. Sicher ist bereits, dass es durch die verschiedenen Terminverschiebungen und dadurch entstehende Ungewissheiten keine Team-Bundesliga im Jahr 2020 geben wird. Alle dafür angesetzten Termine im März, Mai, Juni und September entfallen folglich.

Auf dass jede und jeder aus der Showdown-Familie die kommenden Wochen gut übersteht und wir bald wieder zu den Schlägern greifen können!

Hallo Showdowner,

unser Plan zur Umstrukturierung geht in die nächste Phase. Alle Infos zur Gründungsversammlung unseres neuen Vereins "Showdown-Verband Deutschland"

am 16.09.2017, um 18:30 Uhr,

im Rahmen des finalen Spieltags der 1. Showdown‑Bundesliga bei

Borussia Düsseldorf,
Ernst-Poensgen-Allee 58, 40629 Düsseldorf

findet ihr unter Vereinsgründung – Einladung.

Wenn Ihr an der Versammlung teilnehmen wollt, meldet Euch bitte bis zum 31.08.2017 mit dem Anmeldeformular via Mail an.

Vom 10. bis 12.04.2015 findet im Relexa-Hotel, An der Pesel 1 in Bad Salzdetfurth die fünfte Deutsche Meisterschaft im Showdown statt. Bei Showdown handelt es sich um eine junge Sportart, die für blinde Menschen entwickelt wurde und die gleichzeitig aber auch die Möglichkeit eröffnet, gegen Sehende anzutreten, die dann unter der Augenbinde spielen.

Seit 2012 wird beim Regionalverein Hannover des BVN mit mindestens 3 Spielerinnen und Spielern regelmäßig einmal pro Woche im Landesbildungszentrum für Blinde in Kirchrode trainiert. Das Training ist für Jedermann möglich. Auf zahlreichen Veranstaltungen präsentieren wir regelmäßig Tischball, um Interessenten die Sportart nahe zu bringen. ...weiterlesen "Fünfte Deutsche Meisterschaft im Showdown (Tischball) in Bad Salzdetfurth"

Als Beauftragter für Showdown stelle ich unsere Aufgabenverteilung einmal kurz zusammen.

Eli koordiniert die Pressearbeit für Showdown, sie wartet auf Berichte über Turniere und Aktivitäten am Standort.

Heiko bereitet unsere Deutsche Meisterschaft 2015 vor.

Thomas koordiniert die Anmeldung für internationale Turniere, damit der Ausrichter einen einheitlichen Ansprechpartner hat. Er sammelt alle eingehenden Anmeldungen bis zu einem vorher angekündigten Stichtag, welcher noch einige Zeit vor dem Stichtag des Veranstalters liegt. Dann teilt Thomas dem Veranstalter die Anzahl der angemeldeten Spieler mit.

Andreas sammelt neue Anregungen und koordiniert unsere Arbeit.

Torsten Resa ist weiterhin unser Ansprechpartner beim DBSV.

Adressen für unsere Erreichbarkeit:

Deutscher Showdown Verband (DSV)
Eli Osewald
(Pressestelle)
Presse@Showdown-Germany.de
www.Showdown-Germany.de

Der Vorstand des Deutschen Showdown-Verbandes besteht aus den fünf Mitgliedern des Showdown-Komitees

- Showdown-Beauftragter des DBSV e. V.: Thorsten Wolf,
dk5oz@gmx.de

- Regionalleiter Nord: Heiko Kuhlmann,
kuhlmann@grillman.de

- Regionalleiter NRW: Andreas Schmitz,
swen_wesemann@web.de

- Regionalleiter Ost: Thomas Giese,
togi65@alice-dsl.net

- Regionalleiterin Süd: Eli Osewald,
eosewald@gmx.de

Showdown-Komitee:
komitee@showdown-germany.de

Homepage-Betreiber: Stefan Wimmer,
info@showdown-germany.de

30.09.14, Thorsten Wolf