1. Bundesliga 2017 - Mannschaftsmeister Berlin

Der deutsche Showdown-Sport gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Folglich wird der Ruf nach Turnieren, in denen sich die Spielerinnen und Spieler messen können, lauter.

Nachdem die Bundesliga-Saison 2016 ein großer Erfolg wurde, waren sich alle teilnehmenden Mannschaften einig: auch in 2017 soll es eine Bundesliga geben. ...Weiterlesen Spannung pur in der Showdown-Bundesliga-Saison 2017

Viersen - Am 23. September versammelten sich im Gemeindezentrum an der Josefstraße in Viersen 20 Spielerinnen und Spieler zur dritten Auflage des Maximilian-Maria-Kolbe Cup. Insgesamt waren sechs Showdown-Standorte vertreten und auch die Spielstärken der einzelnen Akteure waren sehr unterschiedlich. Am Ende wurde Murat Altunok seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich bei seinem Debüt den Turniersieg.

Die 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden zunächst in vier Fünfer-Gruppen aufgeteilt. Die beiden besten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Viertelfinale. Gespielt wurde auf drei tschechischen Platten. Aufgrund der Vielzahl der Spiele ging es in der Gruppenphase nur über zwei Sätze. Es war also auch ein 1:1 Unentschieden möglich. ...Weiterlesen Murat Altunok holt zum ersten Mal den MMK-Cup

Die Diesterwegschule hatte Schüler und Erwachsene zur Premiere in Wiesbaden eingeladen

Der nationale Vereinsport begeistert weltweit und dank der großzügigen Spende der Herbert-Funke-Stiftung und zusätzlicher Spende des Fördervereins der Diesterwegschule für den Transport des Spieltisches, können nun auch blinde und sehbehinderte Spieler in Wiesbaden beim SG Germania SHOWDOWN lernen.

Katrin Denninger ist Blindenlehrerin an der Diesterweg- und Helene-Lange-Schule. Auf der Suche nach Sportangeboten für sehbehinderte Kinder ist sie auf die Sportart Showdown gestoßen. „Ich suchte etwas, das für blinde Schüler geeignet ist. Aber auch etwas, das man gemeinsam mit sehenden Kindern spielen kann. Gemeinsam ist wichtig bei der Integration“, sagt sie. ...Weiterlesen Showdown in Wiesbaden feiert Premiere!

Im niederbayerischen Bernried hat sich eine Sportwoche für Blinde und Sehbehinderte - nicht mehr ganz so junge Sportler - etabliert. Diese trafen sich wie jedes Jahr wieder in der letzten Augustwoche des Jahres beim EBU-Cup, der auch vom DBSV unterstützt wird.

Ursprünglich ging es um Kegeln, mittlerweile werden alle anderen Aktivitäten drumherum geplant und organisiert. Doch die Kernsportart bleibt das Einzel- und Mannschaftskegeln mit Finalrunde. ...Weiterlesen Tischball im Breitensport beim EBU-Cup

Der zweite Spieltag der 1. Showdown-Bundesliga wurde vom amtierenden Meister ausgerichtet!

Frankfurt (Robert) vs. Dortmund (Melanie)

Nach dem ersten von drei Spieltagen lagen die Frankfurter nur mit einen Satz hinter dem Marburger Team. Beide hatten sechs Punkte vor dem zweiten Spieltag.

Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte Im Juni 2017 der Vorstandsvorsitzende des SV Blau-Gelb Frankfurt e. V., André von Holtzapfel, die sieben Bundesliga-Teams, das vierköpfige Schiedsrichter-Team und die fleißigen Helfer am Grill.

Triple: Kassel (Bettina) vs. Hamburg (Basili)

Was würde passieren?

Kann Marburg die Tabellenführung verteidigen? Wie schlägt sich der Titelverteidiger und Gastgeber Frankfurt? Können Hamburg und Dortmund die Abstiegszone verlassen? Geht es für Kassel weiter nach vorne? Bleibt Vizemeister Berlin an der Spitzengruppe dran? Dies waren Fragen, die sich vor dem Spieltag stellten. ...Weiterlesen Titelkampf in der 1. Showdown-Bundesliga weiter offen

von Kevin Barth

Am 25. und 26. März 2017 trafen sich die sieben Teams der 1. Showdown-Bundesliga zum ersten Spieltag. Dabei hatte jede Mannschaft zwei Partien zu bestreiten. Gespielt wurde auf zwei tschechischen Platten. Die Tabellenführung liegt nach sieben von 21 Spielen ganz in hessischer Hand.

...Weiterlesen 1. Showdown-Bundesliga: Spannender Spieltag zum Auftakt

Am 11. Februar trafen sich in Nürnberg die Showdown-Teams von der TSG Marburg, des BVSV Nürnberg I und von der BVSV Nürnberg II/SG (SG Nürnberg-Würzburg), um in einem Relegationsturnier den letzten freien Platz für die 1. Showdown-Bundesliga im Jahr 2017 auszuspielen.

Nach der zügigen Kontrolle der Spielmaterialien durch die beiden Schiedsrichter Christian Siegemeyer und Victoria Reul-Kallenberg konnte um 10:10 Uhr mit der ersten Begegnung zwischen der TSG Marburg und dem BVSV Nürnberg II/SG begonnen werden. ...Weiterlesen Showdown-Bundesliga für die Saison 2017 komplett

Am 28. Januar trafen sich in Kassel drei Teams um sich in einem Relegationsturnier für die 1. Showdown-Bundesliga zu qualifizieren. Es traten dabei der Gastgeber aus Kassel (BSG Kassel), die Spielgemeinschaft aus Bremen und Hannover (SG BreHa) sowie die Spielgemeinschaft aus Moers und Paderborn (SG MoPa) an. ...Weiterlesen Kassel in Liga Eins

Finale Damen - Antje vs. Birgit (Foto: R. Tank)

Von Samstag, 07. bis Sonntag, 08.01.17 fanden in der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule Berlin gleich zwei Turniere mit enormem Spielniveau parallel statt. Sowohl bei dem Qualifikationsturnier Ost der Männer mit 10 Spielern als auch beim Qualifikationsturnier der Doppelregion Süd-Ost der Frauen mit 12 Spielerinnen galt es, Plätze zur Deutschen Meisterschaft 2017 zu erspielen.

An drei Showdown-Tischen wurden im Wechsel Männer- und Frauen-Spiele ausgetragen. Dass solch eine Mischung und deren Organisation klappen, hat der Berliner Blinden- und Sehbehinderten-Sportverein von 1928 e. V. (BBSV) und sein Team mit großem Erfolg bewiesen. Auch die Schiedsrichter leiteten mit Ruhe die vielen unterschiedlichen Spiele. Ohne all diese Personen wäre solch ein Turnier nicht möglich. Herzlichen Dank!

Pokale in Form des Berliner Fernsehturms (Foto: R. Tank)

...Weiterlesen Erstmalig – Zwei Showdown-Qualifikationen parallel – Das klappt!

Vom 01. bis 05.06.2016 fand das achte internationale Showdown-Turnier in Mailand statt.

2016 Mailand - Spielort Blick von außen

Deutsche Beteiligung:
Benjamin Neue und Thorsten Wolf reisten als Spieler aus Berlin an. Antonio Michienzi und Bettina Steffan vertraten Marburg, begleitet durch Birgit Vogt. Eli Osewald startete für Frankfurt. Stefan Wimmer, langjähriger Schiedsrichter aus Berlin, führte den Dortmunder Schiedsrichter Julian Rosenthal in die internationale Showdown-Welt ein. Herzlich Willkommen und vielen Dank euch beiden für eure großartige Arbeit! ...Weiterlesen VIII Milano Open 2016 – fünf deutsche Spielerinnen und Spieler nahmen teil –