Springe zum Inhalt

gespielt vom 26.04. bis 28.04.2019 in Nettetal-Hinsbeck

DAMEN:

  1. Antje Samoray BER
  2. Melanie Kleinhempel DOR
  3. Bettina Steffan KAS
  4. Birgit Riester KAS
  5. Eli Osewald FRA
  6. Tanja Janatzek MOE
  7. Sabrina Schmitz DOR
  8. Annika Hein MAR
  9. Tina Bohn KAS
  10. Martina Reicksmann BRE
  11. Brigitte Otto-Lange MOE
  12. Dagmar Hahn VIE

Herren:

  1. Thade Rosenfeldt MAR
  2. Manfred Scharpenberg FRA
  3. Stefan Collet KAS
  4. Kevin Barth DOR
  5. Horst Griffaton KAS
  6. Deniz Kürtoglu KAS
  7. Benjamin Samoray BER
  8. Patrick Walterscheidt ERL
  9. Stefan Lammertz VIE
  10. Andreas Schmitz DOR
  11. Robert Glojnaric FRA
  12. Alfons Vollmer PAD
  13. Stefan Peters VIE
  14. Martin Osewald FRA
  15. Christian Siegemeyer DOR
  16. Thomas Giese BER
  17. Eberhard Dietrich BER
  18. Thomas Lehrmann BRE
  19. Lutz Egeling QUE
  20. Heiner Schad BRE
  21. Nils Hildebrandt HAM
  22. Michael Humbert PAD
  23. Thorsten Wolf BER
  24. Mohamed Shati BRE

Alle Einzelspielergebnisse finder ihr unter: www.showdown-turnier.de

Von Kevin Barth

Am 20. April fand in Antwerpen das erste größere internationale Showdown-Turnier Belgiens statt. Mit dabei waren insgesamt 40 Spielerinnen und Spieler aus vier Nationen. Auch fünf deutsche Akteure gingen an den Start und schnitten sehr erfolgreich ab, allen voran Manfred Scharpenberg, der sich den Turniersieg sichern konnte. ...weiterlesen "Turnier in Antwerpen: Manfred Scharpenberg nicht zu stoppen"

Pressebericht in der RP Digital (Rheinische Post)

https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/tischballgruppe-viersen-richtet-ab-dem-25-april-deutsche-meisterschaft-im-showdown-in-nettetal-aus_aid-37990789

Radiobeitrag auf meinsportpodcast.de

https://meinsportpodcast.de/mixed-sport/sportplatz/showdown-rasant-packend-und-inklusiv/
https://meinsportpodcast.de/mixed-sport/sportplatz/showdown-rasant-packend-und-inklusiv/

Ankündigungsbericht auf facebook / Tischball Viersen (ggf. Account notwendig)

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=296243937979274&id=289393965330938&t


geschrieben von Eli Osewald /
Auszüge aus der Pressemeldung von Stefan Lammertz

Ab dem 25.04.2019 treffen sich die 12 besten Showdownspielerinnen und
24 besten Showdownspieler des Landes in der Zirkus-Jugendherberge Nettetal-Hinsbeck, um ihre jeweiligen Deutschen Meister zu ermitteln.

Wir sind gespannt, ob Thade Rosenfeldt (Marburg) und Antje Samoray (Berlin) ihren jeweiligen Titel verteidigen. Diese Deutsche Meisterschaft ist gleichzeitig die Qualifikation zur Weltmeisterschaft im Herbst in Italien.

„Es ist für uns eine große Ehre, dass wir als Tischballgruppe Viersen diese DM als wichtigstes Turnier des Jahres in Deutschland ausrichten dürfen und an den linken Niederrhein holen konnten“, sagt Stefan Peters, einer der beiden Standortleiter, die diese DM erstmals ausrichten. „Wir freuen uns auf viele spannende Spiele auf hohem Niveau und sind besonders stolz darauf, dass diese Veranstaltung von der Aktion Mensch, der Sparkasse Krefeld, Brillant Optik aus Viersen, dem Büro für barrierefreie Bildung aus Herne und weiteren regionalen Sponsoren gefördert wird.“, fügt Stefan Lammertz hinzu.

Die 36 Sportlerinnen und Sportler kommen aus Berlin, Bremen, Dortmund, Erlensee, Frankfurt, Hamburg, Kassel, Marburg, Moers, Paderborn, Quedlinburg und Viersen.

Der Spielplan und die Ergebnisse sind unter
www.showdown-turnier.de
zu finden.

Spielort:
Zirkus-Jugendherberge,
Heide 1, 41334 Nettetal

Spielzeit:
Fr, 26.04.2019 – So, 28.04.2019
Zuschauer sind ausdrücklich erwünscht!

Veranstalter:
Showdown-Verband Deutschland e. V. (SVD)

Ausrichter:
Blinden- und Sehbehindertenverein für Mönchengladbach und Viersen e. V. (BSV MG), Tischballgruppe Viersen

Logo 2. Showdown-Bundesliga

Der erste Spieltag der 2. Showdown-Bundesliga 2019 findet in Nürnberg statt. Vielen Dank an den BVSV als Ausrichter.

 Spielort:
BBS Nürnberg
Brieger Straße 21
90471 Nürnberg-Langwasser

Zeitplan:
Sa. 06.04.2019
11:00 Begrüßung, Schlägerkontrolle
11:15 – 14:00 Spiele Session 1
14:15 - 17:00 Spiele Session 2
17:15 – 20:00 Spiele Session 3

So. 07.04.2019
08:30 Einlass
09:00 – 13:30 Spiele Session 4
ab 13:45 Abreise

Gäste sind herzlich Willkommen. Erlebt den rasanten, mitreißenden Sport nach Gehör live vor Ort.

Info: Während der Spiele ist das Betreten der Räume nur gestattet, wenn der Schiedsrichter die Tür öffnet, z.B. im Seitenwechsel.

1. Spieltag:
Saisonstart 2019 im „Tor zur Welt“.

geschrieben von Benjamin Samoray

Am 23./24.03.2019 gab es den Auftakt der Showdown-Bundesliga. Zum vierten Mal suchen wir den Showdown-Mannschafts-Meister des Jahres.

Der amtierende Meister vom SV Blau-Gelb Frankfurt startete mit optimaler Punktausbeute in die Saison. Sowohl Frankfurt als auch der Vizemeister von der BSG Kassel mussten gegen die beiden Aufsteiger antreten und wurden Ihrer jeweiligen Favoritenrolle gerecht. Beide Teams gewannen gegen die SG KEMF (Kassel, Erlensee, Frankfurt) mit 4:1. Gegen den Hausherren aus Hamburg konnten die Kasseler Spielerinnen und Spieler die volle Spielsiegausbeute klar machen. Sie gewannen mit 5:0. Meister Frankfurt gab ein Spiel an die Ausrichter ab und gewann somit mit 4:1 gegen Hamburg. Der Vorjahresdritte TSG Marburg konnte auch seine beiden Matches gegen die SG Moers/Paderborn (MoPa) und den BBSV mit 4:1 gewinnen. Somit gehen alle drei Teams mit sechs Punkten aus dem 1. Spieltag. Durch ein gewonnenes Spiel mehr auf dem Konto führt Kassel die Tabelle an. Frankfurt und Marburg teilen sich den zweiten Rang.

...weiterlesen "1. Showdown-Bundesliga ’19"

Logo 1. Showdown-Bundesliga

Der 1. Spieltag der 1. Showdown-Bundesliga 2019 findet in Hamburg statt. Vielen Dank an den Ausrichter aus der Hansestadt.

 Spielort:
Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Louis-Braille-Center
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

Zeitplan:
Sa. 23.03.2019
11:30 Begrüßung, Schlägerkontrolle
12:00 – 16:30 Spiele Session 1
17:00 – 19:45 Spiele Session 2

So. 24.03.2019
08:40 Einlass
09:00 – 11:45 Spiele Session 3
12:00 Schlusswort
ab 13:00 Abreise

Gäste sind herzlich Willkommen. Erlebt den rasanten, mitreißenden Sport nach Gehör live vor Ort.

Info: Während der laufenden Spiele ist das Betreten der Räume nur gestattet, wenn der Schiedsrichter die Tür öffnet, z.B. im Seitenwechsel.

Wir wünschen allen Teilnehmer*innen maximalen Erfolg
und tolle Erlebnisse!

Leni Q. gewinnt das Anfängerturnier in NRW 2019

geschrieben von Simon Janatzek

Der Wind pfiff, der Regen peitschte und nichtsdestotrotz erschienen alle sechs Showdownspielerinnen und -spieler am 9. März 2019 im Showdown Leistungszentrum Herne zum diesjährigen Anfängerturnier. Ausgerichtet wurde das Turnier von Andreas Schmitz, der wieder einmal sein großes Geschick als Turnier-Organisator unter Beweis stellte.  Damit alle Teilnehmer, Eltern und Interessierte alle 15 Spiele verfolgen konnten, wurde auf einer tschechischen Platte gespielt. Als Schiedsrichter haben sich Tanja Janatzek und Andreas Schmitz zur Verfügung gestellt.

Siegerin mit Urkunde
...weiterlesen "15 Spiele – 6 Sieger"

Geschrieben von Kevin Barth

Mit dem BSC Prague Showdown-Cup fand vom 6. bis 10. März bereits das zweite internationale Weltranglistenturnier diesen Jahres statt. Aus Deutschland gingen fünf Damen und acht Herren an den Start, gespielt wurde auf fünf tschechischen Platten. Hervor stach dabei Thade Rosenfeld. Der Marburger hatte bereits vor zwei Jahren mit einem fünften Platz in Prag auf sich aufmerksam gemacht. Dieses Mal konnte er dieses Ergebnis noch einmal toppen und als erster deutscher Spieler überhaupt in das Finale eines internationalen Turniers einziehen.

Die 43 Herren wurden zunächst in zehn Gruppen (drei mit fünf Spielern und sieben mit vier Spielern) aufgeteilt. Aus jeder Gruppe kamen die besten zwei in die Runde der besten 20. Rosenfeld konnte zwei seiner drei Vorrundenspiele gewinnen und zog als Gruppensieger in die Zwischenrunde ein. Dort bezwang er die bekannten Spitzenspieler Ziedonis Mazurs aus Lettland und Stefan Marcin aus der Slowakei jeweils in zwei Sätzen. In beiden Partien fiel auf, dass Rosenfeld deutlich weniger Fehler machte, als seine Gegner. Ähnlich war es bei seinem klaren Erfolg über Landsmann Robert Glojnaric. Eine Niederlage gab es nur gegen den Finnen Juha Oikarainen, so dass Rosenfeld als zweiter der Gruppe das Viertelfinale erreichte. ...weiterlesen "Thade Rosenfeld schreibt Geschichte in Prag"