Für Neulinge, aber auch für interessierte Profis hat Moritz Klotz (Uni Potsdam) einen "Showdown-Leifaden" verfasst. Er ist sehr ausführlich geschrieben und vorallem der Teil der "Erwärmung" ist jedem Spieler ans Herz zu legen. Das PDF könnt ihr Lehrbuch-Showdown. Viel Spass beim Schmöckern.

Im März 2011 fand im Rahmen des DBSV-Showdown-Projektes die erste Deutsche Meisterschaft in Showdown (Tischball) statt.

Auch wenn dieses Projekt zum 31.07.2011 auslief, bleibt der DBSV weiterhin verantwortlich für den Spielbetrieb von Showdown in Deutschland, wobei dieser jetzt ehrenamtlich organisiert wird. ...Weiterlesen Vorrunden zur DM 2012

Der Spreecup bleibt weiter in Berlin. Hier zunächst die Endplatzierung:

  1. Antje, Berlin
  2. Mario, Hamburg
  3. Thomas, Berlin
  4. Reinhard, Cottbus
  5. Benjamin, Berlin
  6. Andrea, Berlin
  7. Detlef, Berlin
  8. Jörg, Berlin
  9. Rainer, Kassel
  10. Eli, Frankfurt
  11. Thorsten, Berlin
  12. Bianca, Frankfurt
  13. Helmut, Berlin
  14. Ugne, Berlin
  15. Peter, Berlin
  16. Matze, Berlin
  17. Dietmar, Hamburg
  18. Charleen, Berlin
  19. Gabi, cottbus
  20. Philip, Hamburg
  21. Kirstin, Hamburg
  22. Marion, Berlin
  23. Ingo, Berlin
  24. Dagmar, Berlin

2

Drei tapfere Schneiderlein wagten sich nach Schweden, wo sich die Crème de la Crème des Europäischen Showdown versammelt hatte. Für Philip und Martin war es die erste Turniererfahrung in diesem Sport, Mario hat bereits an den Deutschen Meisterschaften teil genommen, aber international auch noch keine Erfahrungen gesammelt. Für alle war also genau das die Vorgabe, Erfahrungen sammeln, Freude am Spiel und am austausch mit den Spielern.

Dazu war die Atmosphäre bestens geeignet. Im bunten treiben zwischen den sechs Räumen mit ihren Spieltischen ergab sich manches Geplauder oder auch Fachsimpeleien über Spieltechnik und Ausrüstung. Die Verpflegung war auch bestens geregelt und fand in der benachbarten Radiostation statt - untergebracht waren alle in dem Hotel, wo auch der Spielbetrieb statt fand. ...Weiterlesen Deutsche Vertretung beim Haninge Open 2011 mit drei Neulingen

Zur Zeit finden internationale Turniere sowohl in Haninge, Stockholm,  und Zlenice statt - an beiden Veranstaltungen nehmen Showdown-Spieler aus Deutschland teil. Das Turnier in Tschechien ist ein kleineres Einladungsturnier, das bereits seit mehreren Jahren ausgetragen wird und bei dem traditionell Spieler aus Cottbus und Berlin dabei sind. In diesem Jahr sind Reinhard, Thomas und Rainer dabei.

In Schweden finden die Haninge Open statt, wo sich wieder einmal die besten Spielerinnen und Spieler Europas zusammen gefunden haben. Aus Deutschland nehmen Martin, Mario und Philip als absolute internationale Turnierneulinge teil - wir sind gespannt auf die ersten Ergebnisse. In diesem Jahr setzt diese Großveranstaltung einen neuen Meilenstein in der Showdown-Berichterstattung - über einen Audio-Stream kann man Spiele von einem der Tische live mit verfolgen. Ich habe es selbst ausprobiert und finde das wirklich genial. Hier noch einmal der Link zur Website. Zusätzlich habe ich den Stream auf unserer Seite auch eingebunden - falls ihr also etwas hört, kommt das direkt aus Schweden.

... nahmen wertvolle Erfahrungen und tolle Eindrücke mit nach Hause. So könnte man das Turnier in Mailand wohl am besten zusammen fassen.

Die Veranstalter haben wahrhaft großes und großartiges geleistet - ein Turnier mit über 80 Spielern derart minutiös zu planen erfordert eine lange und harte Vorbereitungsphase und bei der Durchführung eine Menge an Helfern und natürlich die richtige Umgebung. Das Blindeninstitut in Mailand bietet wohl die perfekte Location für ein Showdown-Turnier -  es handelt sich um einen alten Palazzo mit unzähligen, wunderschönen Räumen, einer tollen Kantine und einer Cafeteria mit Garten für die Kaffee (oder Schokoladen)-Pausen. ...Weiterlesen Milano 2011: Sie kamen, sahen und …

Der BBSV veranstaltet vom 11.06.2011-12.06.2011 im Vereinshaus des Allgemeinen Blinden- und Sehbehinderten Vereins, Auerbacher Straße 7 in 14193 Berlin den 4. Spreecup in Showdown. Das Turnier beginnt am 11.06.2011 um 10:00 Uhr und endet am 12.06.2011 gegen 15:00 Uhr.

Am Spreecup nehmen 24 Showdownspielerinnen und –spieler aus ganz Deutschland teil.

Folgende weitere Bedingungen bzw. Regelungen zu denen dieses Turnier stattfindet sind zu beachten:

  • gespielt wird nach den gültigen Showdown IBSA-Regeln
  • ein regelkonformer Handschuh für die Schlaghand ist Pflicht; dieser Handschuh wird vom Spieler gestellt
  • ein regelkonformer Schläger wird vom Spieler gestellt;
  • der Spielball wird vom BBSV gestellt
  • das Startgeld beträgt pro Teilnehmer 30 €
  • die Fahrt- und Unterkunftskosten für die Teilnehmer werden nicht übernommen
  • das Mittagessen am 11.06. und am 12.06.2011 wird vom BBSV übernommen; Getränke müssen selber übernommen werden

Anmeldeschluss ist der 27.05.2011.

Ausschreibung Spreecup 2011 (Word Dokument)

Nicht die Anmeldung, sondern die Teilnahmebestätigung berechtigt zur Teilnahme!

Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Gästehaus des ABSV ...Weiterlesen Ausschreibung 4. Spreecup in Berlin

Vom 8. bis 9. Oktober finden in Breda die 4. Paragames statt. Die Paragames sind die größte Veranstaltung für adaptierte Sportarten in Europa und Showdown wird eine von insgesamt 25 Disziplinen sein.

Zu diesem Wettbewerb kann jede Nation ihre besten 3 männlichen und 2 weiblichen Spieler melden. Die Meldegebühren sind mit 30 € pro Spieler / Begleiter pro Nacht (=60 €) sehr moderat.

Da in der Einladung ausdrücklich steht, dass die besten Spieler eines Landes bevorzugt werden sollen, müssen wir uns Gedanken darüber machen, wer von den Top-Spieler nach Holland möchte und wer gegebenenfalls nachrücken kann/will.

Einladung zu den Paragames Breda 2011.

Anmeldeformular Paragames Breda 2011

von Antje Samoray

Bereits vor zwei Wochen, am 02.04.11, fand in Dongen (Niederlande) ein Freundschaftsturnier statt. Deutschland war mit fünf Spielern vertreten und es wurde wieder einmal mehr deutlich, dass wir uns auf internationaler Ebene wirklich sehen lassen können.

Aber erst einmal von vorn: insgesamt nahmen 96 Spielerinnen und Spieler jeden Alters teil. Aus Deutschland gingen Reiner, Reinhard, Thomas, Thorsten und Antje an den Start.

In der Vorrunde spielten wir in 24 Gruppen mit jeweils 4 Spielern. Die Gruppenersten kamen letztlich in den Pool a, die Zweiten in Pool b und so weiter. Anschließend gab es in den Pools vier Sechsergruppen und die ersten acht Spieler der Pools kamen ins Viertelfinale der entsprechenden Pools und spielten im K-o-System weiter. ...Weiterlesen Dongen 2011 – Zwei Pokale für deutschland