und wieder einmal geht ein schönes Turnierwochenende vorbei: zum 19. Mal fand das Weihnachtsturnier des Vereins „TJ Zora Praha“ statt.
Dieses Turnier ist ein nationales Turnier gewesen, zu welchem nur wir Deutschen Showdownspieler eingeladen wurden.
An diesem schönen Turnier nahmen 18 Spielerinnen und Spieler teil; 15 Tschechische und 3 Deutsche Spieler (Thomas Giese, Reinhard winkelgrund und Rainer Gundlach).
Zu Beginn wurden alle Spieler in 4 Gruppen aufgeteilt: in jeder Gruppe wurde ein Spieler gesetzt und die restlichen dazu gelost. So ergab es sich, dass Thomas in Gruppe C und Reinhard mit Rainer beide in Gruppe D kamen. In den einzelnen Gruppen spielte dann jeder gegen jeden.
In dieser Vorrunde kamen nur die ersten beiden platzierten einer Gruppe weiter, also insgesamt 8 Spieler. So auch Thomas und Rainer. In der darauf erfolgten Zwischenrunde konnte nur Thomas durch seinen Sieg in die Finalrunden einziehen.
Am Sonntag spielte Thomas dann in der Finalrunde mit 3 weiteren Spielern in einem jeder-gegen-jeden-Modus um den Turniersieg.
Es war ein wunderschönes Turnierwochenende mit sehr spannenden und knappen Spielen. Wir haben viel Spaß gehabt und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Die Platzierungen:
1. David Sicha
2. Petr Bayer
3. Martin Pouch

4. Thomas Giese
7. Rainer Gundlach
17. Reinhard Winkelgrund

Rainer Gundlach

Vom 27.08.- 04.09.2011 fand in Bernried der 12. EBU-Cup im Breitensport statt, an welchem 68 Personen teilnahmen und in den Disziplinen Kegeln, Luftgewehrschießen, Schach, Skat, Kniffeln, Schwimmen und seit letztem Jahr auch im Showdown ihre Kräfte maßen.
Beim Tischballturnier traten 44 Spielerinnen und Spieler an. Dieses Turnier ist vor allem zum Kennenlernen der Sportart gedacht. Die große Teilnehmerzahl zeigt, dass es schon in dieser Hinsicht ein Erfolg geworden ist. Es war das größte und längste Showdown-Turnier, welches bislang in Deutschland stattgefunden hat.
Da das Spielniveau der 44 Interessierten recht unterschiedlich war, wurden nach intensivem Vorabtraining drei Leistungsgruppen (Pools) gebildet.
In Pool A spielten 12 etwas erfahrenere Showdowner, in den Pools B und C je 16 Personen. In Pool B waren diejenigen versammelt, die erst seit kurzem Showdown spielen bzw. vereinzelt auf Turnieren (z.B. der Deutschen Meisterschaft) aufgetreten sind. In Pool C wurden die Neulinge vereinigt.
In Pool A wurden drei und in den Pools B und C je vier Gruppen zu je vier Spielern gebildet.
In diesen Gruppen spielte jeder gegen jeden einen Satz. Die Vorrunde bestand also aus 66 Spielen (11x6). In Pool A gelangten die ersten beiden jeder Gruppe in die Endrunde, in der jeder gegen jeden die ersten sechs ausspielte. In den Pools B und C ergaben sich aus den Paarungen der Gruppenersten und –zweiten vier Spiele, deren vier Sieger in der Endrunde die Rangfolge ermitteln sollten.
Aus den ersten beiden Plätzen der Pools wurde schließlich noch eine Abschlussrunde gebildet.
Sieger in Pool A und auch in der Abschlussrunde wurde Jürgen Beer, gefolgt von Detlef Vullprecht. Auch in den Pool-Endrunden wurde in einem Satz gespielt, entsprechend hauchdünn war der Vorsprung der Favoriten.

Insgesamt hat das Turnier viel Spaß gebracht und bei vielen neuen Spielern wurde das Interesse für Showdown geweckt.

Mehr Details

Der letzte Tag beinhaltete nur noch sechs ausstehende Matches der Finalrunde. Bereits am Samstagabend wurden die ersten drei Begegnungen der Finalrunde gespielt, so dass sich heute Morgen noch folgendes Bild bot. Antje, Reinhard und Jürgen lagen nach Spielpunkten gleichauf an der Spitze und wurden nur durch die Satzdifferenz getrennt. Dahinter kamen in sehr dichten Abständen Thomas, Andrea und Thorsten. Jeder konnte noch Deutscher Meister werden!

Vor den allerletzten Spielen hatten sich Antje und Reinhard abgesetzt. Antje lag hauchdünn vor Reinhard und drufte auch in ihrem letzten Spiel gegen Andrea nicht patzen. Reinhard hingegen mußte auf jeden Fall sein Spiel gegen Jürgen gewinnen und gleichzeitig auf einen Patzer von Antje hoffen. Sogar Thomas und Jürgen hatten noch theoretische Chancen auf den Gesamtsieg.

Antje zeigte aber auch in ihrem letzen Spiel keine Nerven und konnte sich gegen Andrea klar in zwei Sätzen durchsetzen. Reinhard mußte sich gleichzeitig Jürgen geschlagen geben, der ebenfalls in zwei Sätzen gewann.

Das bedeutet für die ersten zehn Plätze folgende Reihenfolge:

  1. Antje S., Deutsche Meisterin 2011
  2. Jürgen B.
  3. Thomas G.
  4. Reinhard W.
  5. Andrea V.
  6. Thorsten W.
  7. Reiner G.
  8. Mario K.
  9. Eli O.
  10. Stefan C.

Die restlichen Platzierung findet ihr hier.

Es war ein großartiges Turnier mit vielen begeisterten Spielerinnen und Spielern und einer Menge neu geschlossener Freundschaften. Die deutsche Showdown-Familie beginnt nicht nur zu wachsen, sondern sie beginnt auch zusammen zu wachsen! Hoffentlich war diese erste Deutsche Meisterschaft der Startschuss in eine aufregende Showdown-Zukunft. Laßt es uns anpacken!

Wir sehen uns wieder im nächsten Jahr und da werden die Karten bekanntlich ja neu gezinkt 🙂

Wie einige von euch vielleicht wissen, finden in Finnland gerade die großen Palujahti Games statt. Reinhard Winkelgrund aus Cottbus ist auch dabei und schlägt sich bisher in einer starken Konkurrenz sehr gut. Für die Interessierten hier ein Link zur Ergebnisseite:

Spielergebnisse

Die vergangenen Wochen waren für den Showdown-Sport besonders erfreulich!

Dank des Einsatzes von Sabine L. und Torsten Resa fanden in Frankfurt und Würzburg Probetraings bzw. Workshops statt. Bei reger Beteiligung konnten wieder viele Sportler für Showdown begeistert werden.

Aufgrund der tollen Pressearbeit wurden auch längere Artikel zu Showdown veröffentlicht, die für eine nochmals größere Aufmerksamkeit sorgen.

Bericht in der Frankfurter Neuen Presse
Bericht in der Mainpost

...Weiterlesen Showdown in Frankfurt und Würzburg – und Mailand

Zum kalendarischen Frühlingsanfang am 20. März veranstaltete der Berliner Blinden- und Sehbehindertensportverein seine allererste Vereinsmeisterschaft im Showdown.
Veranstalter, Helfer und alle 14 Turnierteilnehmer waren mit Begeisterung bei der Sache, und das trug wesentlich zu der fröhlichen Stimmung und geselligen Atmosphäre bei.
Wir bedanken uns beim ABSV, in dessen Seminarräumen wir die zwei Platten aufstellen durften. Dadurch waren es ideale Turnierbedingungen. ...Weiterlesen Berliner Premiere

Der Showdown-Krimi in Strado am Karpfenteich ist bei allen Beteiligten so gut angekommen, dass unsere tschechischen Sportfreunde dort ganz spontan zu ihrem alljährlichen Prager Weihnachtsturnier eingeladen haben.

Und so machten sich die drei Showdownenthusiasten Reinhard Winkelgrund sowie Andrea und Detlef Vulprecht am 11. Dezember auf den Weg nach Prag, um ein neues Showdown-Abenteuer zu erleben. ...Weiterlesen Veselé Vánoce Praho! = Fröhliche Weihnachten Prag!