Bericht zur Nordmeisterschaft der Männer und Nord/Westmeisterschaft der Frauen 2017 als Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2018

(Von Philip Naraschkewitz)
Vom 27.10.-29.10.2017 kämpften 24 Frauen und Männer aus Dortmund, Padeborn, Hannover, Braunschweig, Bremen und Hamburg um die heißbegehrten Tickets für die Deutsche Meisterschaft 2018. Es wurden sowohl bei den Frauen, als auch bei den Männern 2 6er-Gruppen gebildet, in denen jeder gegen jeden spielte. Die ersten 3 aus jeder Gruppe kamen in die Hauptrunde und nahmen ihre Ergebnisse mit. Also befanden sich 6 Frauen und 6 Männer in dieser Runde! Da diese Spielerinnen und Spieler Ergebnisse mitgenommen hatten, mussten sie nur noch gegen diese spielen, die in der anderen Vorrundengruppe waren. Nach dem gleichen Prinzip wurde die Trostrunde ausgespielt!
Die glücklichen Spielerinnen und Spieler, die sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert haben, sind die ersten fünf Spielerinnen und die ersten vier Spieler. Herzlichen Glückwunsch! Und für alle weiterhin eine gute Kelle!
Und hier die Platzierungen:
Frauen:
1. Sabrina Schmitz (Dortmund)
2. Melanie Kleinhempel (Dortmund)
3. Martina Reicksmann (Bremen)
4. Maren Grübnau (Dortmund)
5. Brigitte Otto-Lange (Moers)
6. Ivonne Wächter (Hamburg)
7. Petra Welsing (Paderborn)
8. Jessica Meyer (Hannover)
9. Katrin Lüdeke (Hannover)
10. Ewa Astapczyk (Hamburg)
11. Angelika Schaper (Hannover)
12. Erika Nolle (Braunschweig)
Männer:
1. Mohamed Shati (Bremen)
2. Thomas Lehrmann (Bremen)
3. Frank Meyer (Hannover)
4. Antonius Reicksmann (Bremen)
5. Nils Hildebrandt (Hamburg)
6. Basili Hiristodulidis (Hamburg)
7. Heiner Schad (Bremen)
8. Rainalt Knauf (Bremen)
9. Philip Naraschkewitz (Hamburg)
10. Wolfgang Doege (Bremen)
11. Heiko Kuhlmann (Hannover)
12. Tobias Rogge (Hamburg)